Gestern in Paris, Gare de l’Est

Wir saßen im Bahnhof [Gare de l’Est](http://de.wikipedia.org/wiki/Gare_de_l’Est) und warteten auf die Bekanntgabe des Abfahrtsgleises unseres Rückreisezuges, als mir der folgende Text ins Auge fiel:

> Sie sehen sie jedoch nicht wenne Sie dort sind, es ist kein Zufall.

Sie sehen Sie jedoch nicht

Was ist denn hier gemeint – und wer soll das verstehen? Das Studium des französischen und englischen Textes und ein Blick auf den Fußboden rund um das mobile Display klären uns auf:

Sie sehen sie jedoch nicht - oder doch

Die üppig angebrachten Markierungslinien (»taktile Markierungen«, z.B. [hier](http://www.geveko-markings.de/taktile-markierungen-tacpad-tacguide.html)) für Sehbehinderte sind gemeint, die wir nicht »überfüllen« sollen.

* Was kostet die Übersetzung dieses Textes durch einen professionellen Übersetzer?
* Wie viel hat die beauftragte Agentur der SNCF in Rechnung gestellt?
* Ist das irgendjemandem peinlich (wenn man vom Fremdschämen einmal absieht)?

Konstruktiver Verbesserungsvorschlag zum Fließtext: »Die weißen Streifen auf dem Boden helfen sehbehinderten Personen bei der Orientierung. Bitte blockieren Sie diese nicht mit Ihrem Gepäck.«

Zur Überschrift fällt *mir* nichts ein…

*PS: Selbst Google Translate wäre besser gewesen…*