Glückskeks zum neuen Jahr

Es ist Silvester bzw. einige Stunden später, das neue Jahr ist gerade mit Getöse um die Ecke gekommen, das ist die Zeit für die Wahrsagung aus Glückskeksen.

_Erster Versuch:_

Sie werden möglicherweise bald gewinnen.

Ja, geht es nicht etwas genauer? Wann ist „bald“? Was heißt „möglicherweise“?

_Zweiter Versuch:_

Nichts kann Sie aufhalten – Sie gewinnen!

Das ist schon besser! Aber was gewinne ich denn?

_Dritter Versuch:_

Industrie und Freundschaft bringt Glück.

Ah……, ich gewinne die Freundschaft der Industrie? Oder?

Ich habe keinen _vierten Versuch_ gewagt!

Hier noch die Rückseiten:

»Bitte alles und sofort«

*(Transkription eines Artikels aus der [Süddeutschen Zeitung](http://www.sueddeutsche.de/thema/Musik) vom 22.9.2011)*

Trombone Shorty und der „Superfunkrock“

Sechs Jahre nach *Katrina* hat sich die Musikszene von New Orleans nicht nur erholt: Nein, der örtliche Jazz – und dazu zählen in Nawlins auch all die Brassband-, Rock-, Blues- und Hip-Hop-Hybride – vibriert geradezu von einer Energie und einem Lebensdurst, den nur entwickeln kann, wer dem Tod schon einmal von der Schippe gesprungen ist. Alles bitte gleichzeitig und sofort: Das bedeutet nicht nur mehr Live-Clubs und mehr Bands als je zuvor. Sondern auch einen gewachsenen Stolz auf die rhythmische Melange des Mississippi-Hafens – und den Willen, nicht zuletzt mit Hilfe populärer Fernsehserien wie „Treme“, den Mainstream zu erobern.

„»Bitte alles und sofort«“ weiterlesen